Druckversion Impressum Sitemap Kontakt

Infos für unsere Rennen

  • Deckel Maho Cup SC Füssen Nacht RS Reithlift am 22.02.19 Start 18.00 Uhr, Aufbau ab 14.30 Uhr
  • Clubmeisterschaft am 23.02.19, 18.00 Uhr, Anmeldung über meldung@sc-fuessen.de

Ergebnisse vom Wochenende 9/10 Februar

TG2 weiter auf Erfolgskurs

Hier geht es zu den Ergebnissen und den Fotos vom Deckel Maho Cup am Spieserlift und vom Rubi Sport Cup in Pfronten.

RubiSport

Der SC Füssen nahm zahlreich am diesjährigen Zwergerlrennen in Pfronten Steinach teil. 18 Rennläufer starteten für den Skiclub.
Dabei gab es einige Topplatzierungen.
Hailey und Florian wurden 1. in ihrer Klasse, Frida 3., Sophia 5. sowie Gregor 2. bei der U8 Gruppe.
Valentina gewann die U12 Gruppe.
Tobias staubte einen 3. Platz bei der Gruppe U12 männlich ab.

Glückwunsch zu den Top Ergebnissen!!!

Schwierige Bedingungen beim Reischmann Cup

Der Reischmann Cup am Sonntag konnte trotz Dauerschneefalls durchgezogen werden. Auf einer anspruchsvollen Piste landete Valentina auf einem hervorragenden 6. Platz. Leni belegte Platz 14 und Lucas Platz 18.

Berichte

Starke Leistungen beim Eschacher Greinwaldpokal

Super Rennen der TG2 und 3

Super Ergenisse am Deckel Maho Cup II

Zum Bericht , Ergebnissen und Fotos geht es hier lang.

Vielen Dank Florian für die Fotos!!!

Zeiten vom Training am 31.01 online

hier , vielen Dank an Flori für die Zeiten

Neu Anzüge

Am 15.12.2018 wurden unsere Rennfahrer(innen) mit neuen Skiclubanzügen für die Saison ausgestattet. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren, die es ermöglichen, daß wir die  tollen Skianzüge zu günstig Konditionen bekommen konnten. 

Unsere Sponsoren für die Anzüge:  

Armin Sporthäusle

Villa Ludwig - Familie Schönauer-Wacker

Kleß Engineering

Elektro Kleß

Tegelbergbahn 

(Fotos folgen)

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Kunstschnee für die Nachwuchsförderung

AZ 15.12.2018

Irene Oster zum 2. Mal beim New York Marathon

Ausführlicher Bericht und Fotos unter der Rubrik Laufen.

Toller Erfolg für Markus Schweinberg

Biathlon aktuell:

 

Markus Schweinberg startete im Rahmen der Deutschen Biathlonmeisterschaften in Altenberg und Oberhof: Gelaufen wurden Sprint, Verfolgung, Speziallanglauf, Massenstart und Staffeln. Mehrere tausende begeistere Zuschauer in beiden Biathlonhochburgen der Republik sahen hochklassige und rasante Rennen auf Skirollern. Für unseren Aktiven eine interessante Standortbestimmung und Vergleich mit den besten deutschen Aktiven.

 

Die Vorbereitungen auf den kommenden Winter 2018/19 laufen auf Hochtouren und nach einem Schneelehrgang in Obertilliach (Osttirol) beginnt dort Anfang Dez. 2018 die Saison mit einem alpencup, dem eine Woche später der erste Deutschlandcup im Südtiroler Martelltal folgt. 

 

------------------------------+++++++++++------------------------------

 

Markus Schweinberg wird Anfang März 2018 in Willingen Deutscher Biathlon-Vizemeister im 7,5 km-Sprint, 3. im Einzellauf über 12,5 km und 4. mit der bayerischen 7,5 km-Staffel:

 

Nachdem die erste Saisonhälfte erwartungsgemäß schwierig verlief, steigerte sich unser Jugendbiathlet in der zweiten Saisonhälfte enorm.

Schon die Wettbewerbe in Oberhof verliefen für ihn mit vorderen Platzierungen sehr erfolgreich, eine Woche später überzeugte er in Altenberg erneut und erzielte einen Podestplatz.

 

Der Saisonhöhepunkt mit der Deutschen Jugend-/Juniorenmeisterschaft im Hochsauerland (Willingen) verlief dann mit zwei Podestplätzen (Silber und Bronze) sehr erfolgreich.

Bei schwierigen Verhältnissen, -10 Grad und eisigem Wind kam er sowohl am Schießstand als auch auf der 12,5 km Strecke gut zurecht und verfehlte Rang 2 nur um 7 sec. also Bronze.

Diesen Silberrang schaffte er jedoch am Folgetag bei idealen Bedingungen um -5 Grad und nicht mehr ganz so boeigem Wind.

Nicht ganz nach Wunsch lief es für ihn zusammen mit seinen beiden Staffelkollegen BSV 1, wenige Sekunden fehlten hier zu Bronze, so daß der undankbare 4. Platz heraussprang.

 

Den Schwung und Erfolg der zweiten Saisonhälfte jedoch nimmt er mit in die kommende Wettkampfsaison, die bereits Anfang Mai 2018 wieder beginnt.

Die Bundeswehr Füssen bietet ihm hierfür ein ideales Umfeld, damit das Training in der Trainingsgruppe bei Cheftrainer Bernhard Kröll und seinem Trainer- und Serviceteam in Mittenwald optimal verläuft.

Diesen gilt an dieser Stelle ein ganz  besonderer Dank für ihre tolle Unterstützung und professionelle Arbeit, dieser Dank gilt selbstverständlich auch seinem Verein, dem Skiclub Füssen. (MS) 

____________________________________________________________